Dieses AI-Startup sagt dir was dein Chef wirklich von dir denkt und sammelt neues Investment ein

icon verlingo
April 2019
Image
  • First Momentum Ventures und Business Angel investieren einen 6-stelligen Betrag in das Hamburger Startup verlingo
  • Automatisierte Auswertung von Arbeitszeugnissen für Arbeitnehmer und Personaler
  • Hilfe für Unternehmen im Kampf um die besten Talente
  • einfache Drag&Drop-Bewerbung

Das Hamburger AI-Startup verlingo gewinnt den Venture Capitalist First Momentum Ventures aus Karlsruhe und einen erfahrenen Business Angel für sich und startet mit seiner Vision Bewerbungsprozesse für Unternehmen und Bewerber, dank künstlicher Intelligenz, transparenter und effizienter zu gestalten durch

"Bereits mit ihrem ersten Produkt, einer AI-basierten Zeugnisanalyse, zeigt das Team von verlingo seine Ambition, Bewerbungsprozesse mithilfe maschinellen Lernens radikal zu modernisieren. Mit First Momentum investieren wir, um den Weg für weitere bahnbrechende Entwicklungen zu ebnen."
– begründet Karl Lorey (Mitgründer von First Momentum Ventures) seine Beteiligung.

verlingo setzt neue Maßstäbe bei der Arbeitszeugnisanalyse

Das Hamburger AI-Startup verlingo wurde im Juni 2017 gegründet und entwickelt innovative HR-Softwarelösungen für Bewerber und Personaler. So entstand eine einzigartige Lösung, die es ermöglicht, Arbeitszeugnisse online innerhalb von Sekunden zu analysieren und auszuwerten. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen ist es so möglich, die deutsche Zeugnissprache für jeden verständlich zu machen. Dabei werden Personaler in ihrer täglichen Arbeit unterstützt, denn die Software sorgt für eine fundierte und beschleunigte Bewerbervorauswahl.

Seit Juli 2018 ist das Arbeitszeugnis nun auch für alle Arbeitnehmer transparent: auf der von verlingo gegründeten Plattform zeugnisprofi.com kann jeder sein Arbeitszeugnis ganz einfach hochladen und erhält sekundenschnell eine fundierte und verständliche Auswertung seines Arbeitszeugnisses. Und die Arbeitszeugnisanalyse von verlingo überzeugt: seit letztem Jahr wurden über 8.000 Arbeitszeugnisse analysiert und ausgewertet - Tendenz steigend (Statistik 2019 verlingo).

Optimierung des Bewerbungsprozesses in Zeiten des „War for Talents“

Mit der Pre-Seed-Investition und dem Know-How der beiden Investoren arbeitet das Team von verlingo nun weiter an ihrer Vision für die Bewerbung der Zukunft: In Zeiten des „War for Talents“ gestaltet sich der Kampf der Unternehmen um die besten Kandidaten zunehmend schwieriger. Aufgrund zeitaufwendiger und frustrierender Online-Formulare liegt die Bewerberabsprungrate bei 60% und ist weiterhin steigend. (Quelle: Handelsblatt).

Das Startup verlingo hat die alarmierende Tendenz erkannt und setzt alles daran, den Bewerbungsprozess maximal zu verschlanken. Zum einen durch die Verbesserung der Candidate Experience und zum anderen durch eine intelligente automatisierte Erstellung von einheitlichen Bewerberprofilen.

So lädt der Bewerber lediglich seine Bewerbungsunterlagen per Drag-&-Drop auf der jeweiligen Website des Unternehmens hoch und hat sich so innerhalb weniger Sekunden beworben. Veraltete und zeitaufwendige Bewerbungsformulare entfallen komplett. Die hochgeladenen Bewerbungsunterlagen werden anschließend klassifiziert, strukturiert und analysiert. Aus den strukturierten Daten werden alle signifikanten Informationen des Bewerbers extrahiert, angereichert und dem Personaler in einem einheitlichen Bewerberprofil bereitgestellt.

"Unternehmen brauchen bewerberfreundliche Recruiting-Prozesse, die eine fundierte und schnelle Auswahl der besten Kandidaten ermöglichen. Unsere Lösung versetzt Personaler in die Lage, Bewerber schneller und objektiver zu bewerten, und somit mehr Zeit für den Menschen hinter den Bewerbungsunterlagen zu haben."
– CEO Stephan Akrong

Über verlingo
Hinter verlingo stehen die Gründer Stephan Akrong, Philip Drengenberg und Mark Sang Kähler-Boßert sowie ein schlagkräftiges Team von Entwicklern und Sales-Mitarbeitern. Das Hamburger AI-Startup wurde im Jahr 2017 gegründet und erhielt im selben Jahr das EXIST-Gründerstipendium. Bisher vertreibt es seine automatisierte Analyse von Arbeitszeugnissen an Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Dabei verfolgt verlingo die Vision Bewerbungsprozesse für Bewerber und Personaler durch intelligente und gezielte Automatisierung für beide Seiten zu vereinfachen.

Über First Momentum Ventures
First Momentum Ventures ist Deutschlands erster studentischer Venture Capital Fonds mit Sitz in Karlsruhe. Gegründet von fünf Studenten mit langjähriger Erfahrung in der studentischen Gründerszene, unterstützt First Momentum Ventures junge Gründer aus dem universitären Umfeld mit Kapital, Know-How und Zugang zu einem Netzwerk von Mentoren, Co- und Folgeinvestoren. Das Team wird unterstützt durch namhafte Persönlichkeiten aus Investoren- und Unternehmerkreisen.

Weitere Informationen zu verlingo finden Sie unter www.verlingo.de / www.zeugnisprofi.com

Icon For Arrow-up